Verkauf der Immobilie gegen Einmalzahlung und Wohnungsrecht

Beim Verkauf Ihrer Immobilie mit lebenslangem Wohnungsrecht und einer Einmalzahlung wird Ihr Wohnungsrecht erstrangig im Grundbuch abgesichert. Nach Kaufvertragsunterzeichnung erhalten Sie eine Einmalzahlung.

Wie beim Verkauf mit Nießbrauch bewohnen Sie auch beim Verkauf mit Wohnungsrecht Ihre Immobilie weiterhin selbst, können aber nach einem Auszug Ihrer Immobilie nicht vermieten. Verlagert sich Ihr Lebensmittelpunkt, endet das Wohnungsrecht. Sie als Wohnberechtigter tragen weiterhin die Betriebskosten und alle umlagefähigen Kosten. Es entsteht also ein mietähnliches Verhältnis, jedoch ohne dass Sie Miete zahlen oder eine Kündigung fürchten müssten. Der Käufer übernimmt die Kosten für die Hausverwaltung, größere Instandsetzungen und Reparaturen.

Sie haben diese Sicherheiten

Das Wohnungsrecht wird durch den Notar im Kaufvertrag und im Grundbuch im ersten Rang abgesichert.

  • Die Einmalzahlung erfolgt sofort und in voller Höhe auf Ihr Konto.
  • Eventuelle Sonderumlagen sowie hohe Kosten für Reparaturen und Instandhaltung können Sie zukünftig nicht mehr belasten.
  • Bei Eigentümergemeinschaften entfallen zusätzlich die monatlichen Kosten für die Hausverwaltung.

Folgende Faktoren fließen in die Berechnung des Verkaufswertes mit lebenslangem Wohnrecht ein

  • Der aktuelle bezugsfreie Wert der Immobilie – der Verkehrswert – wird von uns ermittelt oder auf Wunsch von einem unabhängigen Sachverständigen eingeschätzt.
  • Die Kosten der Immobilienbewirtschaftung und aktuell notwendige und zukünftig zu erwartende Instandhaltungs- und Reparaturkosten.
  • Alter und Geschlecht der/des Eigentümer/s bzw. Wohnberechtigten zur Ermittlung der statistischen Lebenserwartung.
  • Die marktüblich angemessene Verzinsung für den Erwerber.

Unter Berücksichtigung dieser Werte errechnen wir Ihnen, transparent und einfach nachvollziehbar, die Höhe der für Sie realisierbaren Einmalzahlung.

Ein Beispiel

Ein 79-jähriger Herr bewohnt eine Eigentumswohnung in Berlin Spandau. Der Verkehrswert der Wohnung wurde mit 215.000 Euro ermittelt. Der Wert des Wohnungsrechts liegt bei 76.000 Euro. Die Einmalzahlung beträgt 139.000 Euro. Die Instandhaltungskosten für die anstehende Sarnierung der Abwasserleitungen trägt der Erwerber der Immobilie.

Steuerliche Betrachtung

Beim Verkauf Ihrer Immobilie gegen Einmalzahlung mit einem Wohnungsrecht gelten die allgemeinen Regeln für die steuerliche Behandlung von Immobilienverkäufen: Der Gewinn aus dem Verkauf eines Hauses oder einer Eigentumswohnung ist in der Regel nicht zu versteuern, wenn zwischen Anschaffung beziehungsweise Herstellung der Immobilie und deren Veräußerung mindestens 10 Jahre liegen. Die Spekulationssteuer fällt auch dann nicht an, wenn Sie seit dem Kauf bzw. der Fertigstellung zumindest im Jahr des Verkaufs sowie den beiden Vorjahren selbst in der Immobilie gewohnt haben.

030/810 319 66